SOUG Day im August 2019

27. August @ 11:30 - 18:00Kostenlos


Erleben Sie mit der Schweizer Oracle-Community exklusive Fachvorträge, Networking-Events sowie praxisnahe Erfahrungsberichte und Schulungen das ganze Jahr über.
Ein lebendiges Netzwerk mit 400 Mitgliedern bietet Ihnen aktuelle Informationen und Best Practices aus erster Hand. Interessierte Oracle-Anwender können die SOUG-Formate nutzen und ihre eigenen Erfahrungen an die Community weitergeben. Lassen Sie andere von Ihrem Know-how profitieren!

Vorträge von Anwendern für Anwender im Rahmen der SOUG Days

Schulungen mit hochkarätigen Oracle-Trainern bei den SOUG Training Days

Berichte von Kunden und Besuche vor Ort im Rahmen des Formats SOUG bi de Lüt

Teilnahme an Veranstaltungen der DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auch zu diesem Event ist es uns gelungen hochkarätige Sprecher zu finden und wir können Ihnen ein interessantes und informatives Programm anbieten.

Themenschwerpunkte sind der Bereich «Development» wo sie Vorträge zu APEX erwarten. Ausserdem erfahren Sie, wie Sie den SQL Developer zum Testen mit utPLSQL und REST Services für die Oracle Datenbank nutzen können. Und aus den Oracle Labs erhalten Sie die aktuellsten Infos zu JavaFX und GraalVM.

Im Track mit dem Focus auf Cloud, Applications und Tools, hören Sie was Chatbots heute schon alles können und wie Sie die LMS-Cloud nutzen können. Sehr interessant dürfte der Vortrag über die «Multi Cloud in Action» sein, wo Sie erfahren, wie die Oracle Cloud und Microsoft Azure zusammenarbeiten. In wie weit das Ganze noch performant ist erfahren sie dann im Benchmarking-Vortrag über Oracle Cloud Services. Ein Anwender-Vortrag über die Evaluierung eine Cloud-Infrastruktur schliesst den Stream ab.

Natürlich darf ein Stream zu Datenbanken und Infrastruktur nicht fehlen. Hier erfahren wir, wie es mit der autonomen Datenbank weitergeht. In den weiteren Vorträgen werden sie informiert, wie Sie Daten in verschiedene Datenbanksystem replizieren und können und wie Oracle PDBs isoliert und gesichert werden. Zwei weitere Vorträge gehen auf das Clonen auf einer Exadata und das Automatisieren mit Ansible auf der ODA ein.

Nach diesen geballten Informationen bietet der abschliessende Apéro die Möglichkeit zu diskutieren und natürlich mit den Kollegen zu Netzwerken.

Reservieren Sie sich dieses Datum und melden sich an. Die Platzzahl ist beschränkt.

11:30

Empfang & kleiner Lunch

12:15

Begrüssung und Neuigkeiten der SOUG

Track 1

Datenbank

Track 2

Development

Track 3

CAT - Cloud, Applications, Tools

12:30

Die Revolution im Data Managmeent hat in den letzten 2 Jahren hat die vorigen 40+ Jahre auf den Kopf stellt. Bisher war es am schwierigsten, wenn man die besten Lösungen auf der besten Plattform laufen lassen wollte. Es war wirklich kostspielig, hat spezielle Kenntnisse und Zeit gebraucht. Mit der Cloud und speziell Autonomous Database ändert sich das fundamental. Was ist in diesen 2 Jahren geschehen? Worin liegt der Nutzen?

Thomas Teske/ Oracle

Oracle Application Express (APEX) is a no-cost option included with all versions of the Oracle database and in the Autonomous database. It has been available since 2004 and is becoming the ideal tool for fast, « low-code » development in an Oracle environment.
The business case for using Oracle APEX is stronger than ever.
The goal of this session is to take a good look at the features of Oracle APEX and at the benefits that APEX brings to your business today.

Niall Mc Phillips / Long Acre sàrl

LMS Cloud is an Open Source Solution specialized in Oracle
Licensing Compliance and IT Infrastructure Optimization.
Independent and modern. LMS Cloud comprenhes all Oracle
Database Options, Fusion Middleware Products and some Engineered
Systems.
More than an Application. LMS Cloud has a distinguished
architecture that uses a mixed of „IoT 2.0“ and mesh networking to
collect without the pain of Agent-Repository configurations. With
minimal efforts and automation friendly, you can deploy the daemons
in isolated networks to get a centralized dashboard anywhere you
need.
Flexible Framework, Any DBA or sysadmin can generate complex
metrics and LMS Cloud would be able to ingest that data and relate
any custom metric to the actual cost of the licenses, measured at any
level within the organization.
Simulation, LMS Cloud was the first application to provide a vast
number of infrastructure simulation changes or licensing changes to
instantly see „what if“ you activate an option or Oracle Product
anywhere inside your databases or your company.

Cornelia Hofer & Daniel Moya / knowtrade

13:30

DBPLUS Data Replicator ist eine Software zur logischen Replikation von Oracle- oder MS SQL-Server-DBn nach Oracle- MS-SQL-Server- oder PostgeSQL-DBn. Nach dem Ende von „dbvisit replicate“, könnte DBPLUS eine Alternative für die Replikation zwischen relationalen DBn sein. Die Präsentation gibt eine Übersicht über DBPLUS Data Replicator und zeigt die Resultate und Erfahrungen von Daten-Replikationen zwischen Oracle-DBn.

Clemens Bleile / dbi services

Forms-APEX Workflow ist für Eigentümer von Oracle Forms Anwendungen, die die Anwendungen Mehrwert hinfügen möchten, von APEX, ohne eine einzelne Codezeile zu ändern. Der Mehrwert besteht in einer nahtlosen Integration zwischen der Browserlosen Forms-Anwendung (FSAL) und der Browserbasierten Webanwendung in APEX. Die Integration ist auf dem websocketjsi basiert, einer neuen Javascript Interface, die erstmals zusammen mit Forms R.12.2.1.3 veröffentlicht wurde.

Robert Johannesson / SoftBASE A/S

Chatbots unterstützen nicht nur den Kundenservice oder das Salesteam, sie werden zum digitalen Assistenten der Manager, aber auch der Kunden. Was genau können die Bots jetzt schon und was werden sie in den nächsten 1-3 Jahren alles können?
Und wie sieht die Akzeptanz von Chatbots aus? Was müssen Unternehmen, die Chatbots einführen beachten und wie sollten Bots gestaltet sein, damit sie zunächst von den Usern als Assistent akzeptiert werden und dann auch zur Begeisterung bei den Usern führen?

Sophie Hundetmark / Paixon GmbH

14:15

Kaffepause

14:45

I will demystify the Exadata Snapshot Databases and how you can perform thin Clones of Oracle Databases in Exadata, and yes it helps you create space-efficient read-only or read-write clones of an Oracle database that you can use for development, testing, or other non-production purposes.

Kshitij Joy / DB Alchemist Limited

Das Testframework utPLSQL 3 kommt ohne Repository aus. Dies vereinfacht die Entwicklung sowie die Einbindung in CI-Umgebungen. Ein wichtiger Aspekt beim Testen sind Asserts. utPLSQL bietet hier eine vollständige Unterstützung, so dass z.B. das erwartete und tatsächliche Query-Resultset miteinander verglichen werden können. Nach einer kurzen Einführung erstelle ich Tests für ein bestehendes Projekt live und demonstriere wie interaktive Code Coverage Reports per Mausklick erstellt werden können.

Philipp Salvisberg / Trivadis

Anfang Juni 2019 haben Oracle und Microsoft mit einer gemeinsamen Nachricht für Furore gesorgt. Interoperabilität der Clouds ist jetzt da. Doch was bedeutet das konkret? Was bedeutet das für das Business, Architekten,
Entwickler, Operations und Security? Wir geben Antworten auf die Fragen, die sich jetzt neu stellen. Wir zeigen ein Beispiel – live! – und erklären, wie es funktioniert.

Robert Houska / Oracle

15:45

Ansible eignet sich hervorragend um Oracle Database Appliances zu steuern und zu automatisieren. In diesem Vortrag wird demonstriert mit welchen Mitteln und auf welchem Weg eine Oracle Database Appliance automatisiert werden kann. Als Beispiel wird mit einem Mausklick eine Datenbank oder eine PDB erstellt oder gelöscht.

Julian Frey / Edorex AG

Oracle REST Data Services (ORDS) bietet viele Optionen bei der Entwicklung von Web Services für eine Oracle Datenbank. Es gibt eine automatische Funktion für Datenbankobjekte, die alles für Sie erledigt. Oder Sie können Ihre eigenen Services mit SQL und PL/SQL schreiben. Diese Präsentation bietet eine kurze Einführung in die Entwicklung von REST Services.

Perry Pakull / Trivadis

Mittlerweile sind viele Datenbank Cloud-Services verfügbar. Im Internet findet man kaum vergleichbare und nachvollziehbare Informationen über die Performance von Oracle Cloud-Services. Daher ist es schwierig, entsprechende Preis-/Leistungsvergleiche anzustellen. Diese Präsentation gibt einen groben Überblick über die Peakmarks Benchmark-Software. Anhand einer Case Study wird gezeigt, wie verständliche Key Performance Metriken für Datenbank Cloud Services ermittelt werden können.

Thomas Teske im Auftrag von peakmarks AG

16:30

Kaffepause

16:45

In Container DB können die gleichen Sicherheitsmassnahmen umgesetzt werden wie bei Single Tenant Umgebungen. Sollen Container DB effektive von unterschiedlichen Mandanten mit relativ hohen Systemprivilegien genutzt werden, sind zusätzliche Massnahmen nötig. Insbesondere, wenn mit JVM, external Tables, Scheduler Jobs oder Directories auch auf das OS zugegriffen werden muss. Ziel dieses Vortrages ist es, die DB Sicherheit im Fokus der Container DB zu beurteilen und Massnahmen zu diskutieren.

Stefan Oehrli / Trivadis

Can we write a JVM program that runs on all mobile platforms? Can we use the JVM to develop cross-platform user interfaces without writing platform-specific code?

Yes, and it will run fast. In this talk, we demo a nontrivial Java GUI that runs on both iOS and Android via GraalVM. We explain how GraalVM runs JVM-based programs natively on different target platforms. Then, we show how JavaFX allows us to develop consistent cross-platform user interfaces without writing platform-specific code.

Vojin Jovanovic / Oracle

In der Mobiliar nehmen Use Cases im Bereich der Künstlichen Intelligenz stark zu. Eine Branche des Machine Learnings ist das sogenannte „Deep Learning“. Vektor-Transformationen können durch GPUs bis zu 100x beschleunigt werden. Da unser Unternehmen keine GPU Infrastruktur besitzt, eignet sich eine Cloud-Lösung. Im Rahmen der Semesterarbeit für mein CAS in Big Data wurden verschiedene Cloud Lösungen bewertet und getestet. Über den POC der daraus entstand wird berichtet. Inklusiv Live Demo

Paolo Kreth / Die Mobiliar

17:30

Apéro 

Eintritt

Für Mitglieder: CHF 0
Für Nichtmitglieder: CHF 270

Event-Sponsoren

sponsorlogo_oracle_2x
Details
  • Datum: 27. August
  • Zeit: 11:30 - 18:00
  • Veranstaltungskategorie:
Oracle Software (Schweiz)
Veranstalter
  • Swiss Oracle User Group
  • Telefon:
    +41 76 451 15 78
  • E-Mail:
  • Webseite:
Tickets are not available as this Veranstaltung has passed.