SOUG Day et Assemblée générale

4. avril @ 13:00 - 17:00Gratuit


Erleben Sie mit der Schweizer Oracle-Community exklusive Fachvorträge, Networking-Events sowie praxisnahe Erfahrungsberichte und Schulungen das ganze Jahr über.
Ein lebendiges Netzwerk mit 400 Mitgliedern bietet Ihnen aktuelle Informationen und Best Practices aus erster Hand. Interessierte Oracle-Anwender können die SOUG-Formate nutzen und ihre eigenen Erfahrungen an die Community weitergeben. Lassen Sie andere von Ihrem Know-how profitieren!

Vorträge von Anwendern für Anwender im Rahmen der SOUG Days

Schulungen mit hochkarätigen Oracle-Trainern bei den SOUG Training Days

Berichte von Kunden und Besuche vor Ort im Rahmen des Formats SOUG bi de Lüt

Teilnahme an Veranstaltungen der DOAG Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.V.

Chargement Événements
  • Cet événement est passé

Nous avons le plaisir de vous convier au SOUG Day ainsi qu’à l’Assemblée générale du 4 avril 2017 dans les locaux d’Oracle à Baden-Dättwil. Nous nous réjouissons de votre venue.

Nous débuterons avec l‘Assemblée générale, au cours de laquelle le Conseil d’administration exposera le bilan des comptes de l’exercice écoulé. Les membres auront en outre la possibilité de prendre des décisions pour l’avenir du SOUG.

Nous nous pencherons ensuite sur trois axes parallèles ayant pour thèmes «Oracle 12.2», «APEX» et «Application des connaissances humaines/gestion des conflits».

Track 1

Track 2

Track 3

12:45-13.45

Assemblée générale

14:00-14:45

Ein Vortrag über erste Erfahrungen mit dem Datenbank Release 12c R2 und dessen neue Features. Zudem klären wir die Fragen: Lohnt es sich wirklich, auf das Release 2 zu warten bzw. welches 12c Release setze ich nun ein?

Jörg Sobottka / Robotron

APEX 5.1 wurde erst Ende Dezember 2016 veröffentlicht. Diese neue Version bringt besonders interessante neue Eigenschaften wie zum Beispiel « Interactive Grids ». Dieser Vortrag wird einen Überblick von diesen Eigenschaften geben.

Alain Lacour / dbi services

Als ich einem Kunden mal sagte: „Denn sie wissen nicht, was sie wollen“, war seine spontane Antwort „Denn sie wissen nicht, was sie tun“. Erfolgreiche Projekte setzten meist nicht das um, was der Kunde am Anfang wollte, sondern das, was der Kunde wirklich braucht. Das Problem liegt darin, dass der Kunde nicht immer sagen kann, was er wirklich braucht. Gute Benutzerschnittstellen sehen oft nicht so aus, wie die IT das vorgeschlagen hat, sondern so, wie diese für den Benutzer logisch ist. Das Problem liegt darin, dass die IT nicht immer versteht, wie der Kunde denkt. Im Vortrag werden verschiedene Methoden gezeigt, wie der Kunde abgeholt werden kann. Dazu gehören Papierprototypen, Modellierungstechniken und agile Projektmethoden. Wichtig ist aber auch, dass sich der Kunde die Denkweise der IT versteht und wir aus der IT die Denkweise des Kunden. Anhand von Praxisbeispielen wird gezeigt, wie das erreicht werden kann. Damit die IT weiss, was der Kunde will und der Kunde weiss, was die IT tut.

Andrea Kennel / InfoPunkt Kennel GmbH

14:45-15:15

Café Pause 

15:15-16:00

Leistungseinbußen? Ausführungspläne die plötzlich wechseln? Ein Alptraum für jeden DBA! Wir werden uns während des Vortrags auf den Oracle SQL Performance fokussieren um mögliche Stolperfallen zu suchen und weg zu räumen, bevor wir Live gehen. Und das erst noch ohne Tuning und/oder Diagnostick Pack!

Jérôme Witt /dbi services

Oracle REST Data Services – ehemals Oracle Application Express Listener – sind nicht nur ein Listener für APEX Applikationen, sondern ermöglichen auch die Entwicklung von REST-Schnittstellen zu relationalen Daten in einer Oracle Datenbank. Der Vortrag stellt ORDS und REST kurz vor und beschreibt dann Möglichkeiten RESTServices in APEX zu nutzen.

Perry Pakull / Trivadis

Eigentlich mü̈sste es so einfach sein, Projekte erfolgreich durchzuführen. Seit Jahren weiß man, woran Projekte überwiegend scheitern. Kategorie „unnützes Wissen“? Denn Projekte scheitern nach wie vor oft. In der Schweiz wohl seltener als anderswo. Oder sollte der Gotthard-Tunnel doch nur eine Ausnahme sein? Die Gesellschaft für Projektmanagement benennt in einer Studie aus 2008 drei wesentliche Faktoren für das Gelingen eines Projektes: starke und in die Organisation integrierte Projektleiter, klare Ziele und gute Kommunikation. Ihre persönliche Reife, soziale Kompetenz und die Identifikation mit dem Projekt entscheiden über Erfolg und Misserfolg. Einfache Rezepte kann es dafür nicht geben. Persönliche Reife und Klarheit ergeben sich nicht über Nacht. Mit diesem Vortrag können Sie nächste Schritte in Ihrer persönlichen Entwicklung angehen. Sie lernen, Ihre Aufmerksamkeit auf sich, auf Ihre Beziehungsgestaltung und auf Ihre Arbeitsweise entwicklungsfördernd zu lenken. Dazu stelle ich Ihnen den 3D-Teamspiegel und ein Kommunikationsmodell aus der Transaktionsanalyse vor.

Carsten Firus / Supervisor (EASC)

16:15-17:00

Zwei Trends bestimmen heute die Entwicklung in Bereich Business Intelligence und Analytics. Dies ist einerseits der Drang nach Analysen auf unstrukturierten Daten bzw. Analysen schemalos gespeicherter Daten. Andererseits wächst die Anforderung, Analysen extrem schnell durchzuführen. Spaltenorientierte In-MemoryDatenbanken sind ein Schlüssel für extreme Beschleunigung von Analyseschritten. Traditionell unterstützten Implementierungen spaltenorientierter Datenbanken allerdings nur typisierte und strukturierte Datenformate. Mit dem Datenbankrelease 12.2 wurde die Oracle In-Memory-Option nicht nur noch schneller, dank Verbesserungen bereits vorhandener Merkmale. Nein, sie bekam auch eine Reihe neuer Feature, dank derer wiederkehrende Analysen und Analysen semistrukturierter Daten massiv beschleunigt werden. Diese Präsentation gibt eine Übersicht der neuen Feature der Oracle-In-MemoryDatenbank 12.2, diskutiert ihre Anwendung, Eignung und Grenzen bezüglich Echtzeitanalysen auf strukturierten und semistrukturierten Daten. Ebenso wird ihre Einbettung in das Gesamtsystem des Oracle RDBMS dargestellt. Live-Demonstrationen werden die getroffenen Aussagen unterstreichen und bestätigen und damit den Zuhörern einen Eindruck der Mächtigkeit und Leistungsfähigkeit dieses neuen Releases der Oracle-In-Memory-Datenbank vermitteln.

Holger Friedrich / sumIT AG

Immer wieder ist die Rede davon, wie schnell Entwickler mit Application Express Anwendungen entwickeln und bereitstellen können. All diese Möglichkeiten kann auch der Datenbankadministrator nutzen: Nahezu jeder DBA beherrscht SQL und PL/SQL – somit beherrscht nahezu jeder DBA auch Application Express. Tiefe Kenntnisse über Web-Technologien wie HTML. CSS oder Javascript braucht es nicht. Der Vortrag zeigt, wie Application Express dem Datenbankadministrator bei seiner täglichen Arbeit helfen kann – typische DBA-Aufgaben werden in kurzer Zeit mit APEX auf den Browser gebracht. Und das allein mit SQL und PL/SQL. * Einfache Statistiken auf Views wie V$SQL, V$SESSION oder DBA_DATA_FILES als Bericht oder Diagramm visualisieren. * Eine Request-Anwendung für Speicherplatz-Quota oder Datenbankschemas bereitstellen * Scheduler Jobs mit dem Browser überwachen und kontrollieren. Eine solche Application ExpressAnwendung kann nicht nur vom Browser, sondern sogar von einem mobilen Endgerät aus bedient werden – als Ausblick wird skizziert, wie man auf diesem Weg sogar die Oracle Cloud bedienen kann.

Carsten Czarski / Oracle

Die Führung von anspruchsvollen IT Projekten setzt Fachkenntnisse – und Führungskompetenz voraus. Fachkenntnisse sind meistens vorhanden oder können angeeignet werden. Die Voraussetzung um Menschen zu führen setzt Menschenkenntnis voraus. Nur wenn ich Menschen richtig einschätzen – und entsprechend ihrer Fähigkeiten einsetzten kann, werde ich meine Projekte auch dauerhaft zum Erfolg führen können. Menschenkenntnis jedoch beginnt bei mir. Meine oft ganz unbewussten Ziele in Form von Prioritäten steuern mein Verhalten. Wenn ich mir meiner Prioritäten bewusst bin, kann ich schrittweise mein Verhalten erfolgreich verändern.

Walter Jenni / Jenni & Partner

17:00

Apéro 

Eintritt

Für Mitglieder: CHF 0
Für Nichtmitglieder: CHF 95

Nous remercions nos sponsors

Détails
  • Date : 4. avril
  • Heure: 13:00 - 17:00
  • Catégorie d’Évènement:
Orace Software (Schweiz)
  • Täfernstrasse 4
    Baden-Dättwil, 5405 Schweiz
  • + Google Map
Organisateur
  • Swiss Oracle User Group
  • Téléphone :
    +41 (0)61 367 93 30
  • Courriel :
  • Site Web :

Inscription

500 de 500 disponible(s) SOUG Day et Assemblée générale
Envoyer la confirmation RSVP à :

Veuillez remplir tous les champs requis